Entries tagged with “Internet”.


In dieser Woche haben wir die Vorratsdatenspeicherung mal ruhen gelassen und uns dem Thema ACTA gewidmet. Normalerweise nehme ich mir nicht die Zeit den Netzaktivismus Alltag hier zu dokumentieren, aber diese Woche außerordentlich viel Medienproduktion dabei war, will ich euch diese Inhalte nicht vorenthalten.

Am Dienstag war ich zu Gast bei einer ACTA Diskussion von Neuwal gemeinsam mit Michael Bauer vom Verein für Internet Benutzer Österreich (Vibe.at), Marco Schreuder von den Grünen, Hans Zeger von der ARGE Daten und Gerhard Ruiss von der IG Autoren und der Kampagne Kunsthatrecht. Moderiert wurde die Diskussion von Dominik Leitner und Dieter Zirnig.

Am Tag darauf hatte ich eine Live Radio Sendung bei Radio Orange über das Thema ACTA. Mein Gast war Markus Stoff von der Initiative für Netzfreiheit.


Direkt Download mp3
Freitag veranstalteten wir ein Pressehintergrundgespräch gemeinsam mit dem unabhängigen EU Parlamentarier Martin Ehrenhauser, wiederrum Marco Schreuder von den Grünen und abermals Markus Stoff von der Initiative für Netzfreiheit.

Kurzfassung:

Langfassung:

UPDATE:
Fm4 Beitrag zu ACTA

UPDATE-2:
Es gibt auch ein tolles Video von der ACTA Demonstration in Wien. Überraschend wurde ich gebeten die Moderation der Kundgebung vor dem Parlament zu übernehmen. Ich bin nicht ganz glücklich mit dem was ich gesagt und nicht gesagt habe, viele Leute fanden es aber okay.

UPDATE-3:
Das Interview für Associated Press hat es zu Euronews in einen Beitrag gebracht.

UPDATE-4:
Hackerspaces Signal Nr. 04 zu ACTA mit Markus Stoff von INF vom 8. Februar 2012

UPDATE-5:
Live Studiogespräch im ORF in der Sendung Konkret zum Thema ACTA vom 21. Februar 2012.

UPDATE-6:
ORF Radio Wien Beitrag übe die ACTA Demonstration am 25. Februar 2012. Aufgenommen am Fr, 24. Februar 2012.

Am 28. April wurde die Vorratsdatenspeicherung im österreichischen Parlament beschlossen. Ich war vor Ort mit Manfred Krejcik, unserem netwatcher. Es wurde hitzig diskutiert und man hörte erstaunlich gute Argumente von der Opposition, das unvermeidliche Ergebnis der Abstimmung kam dann allerdings, wie zu erwarten, 110:67 für die Umsetzung der EU-Richtlinie.

Klare Empfehlung für alle wirklich interessierten, ist sich die original Debatte anzusehen (Teil1 und Teil2). Ein Teil davon wurde vom ORF Übertragen. Bei dem eigentlichen Tagesordnungspunkt und der Abstimmung, waren Manfred und ich allerdings fast die einzigen Journalisten auf den Presserängen.

Highlight war allerdings die Taalk Diskussion am Abend besagten Tages, mit Christof Tschohl vom Ludwig Bolzmann Institut, Peter Gildemeister von der Staatsanwaltschaft, Erich Moechel von FM4/FuZo und q/uintessenz, Michael Kafka von der DeepSec und Dr. Lederbauer, unseren Menschenrechtsexperten.

Feedback war bisher durchwegs positiv, auch vom Standard.